Verstärkte Kooperation bei Veranstaltungen und Konzerten in Vorarlberg

Die Landespolizeidirektion Vorarlberg ersucht um gute Zusammenarbeit, um rechtstendenziöse Veranstaltungen zu verhindern.

Die Konzertveranstaltung am 15.10.2016 in einer Tennishalle im St. Galler Rheintal unterstreicht die Sinnhaftigkeit und Notwendigkeit einer verstärkten Kooperation zwischen Gemeinden, Wirtschaft und Polizei. Bereits in der Vergangenheit arbeitete die Landespolizeidirektion Vorarlberg im Zuge von Veranstaltungsankündigungen der „Europäischen Aktion“ eng mit der Wirtschaftskammer Vorarlberg bezüglich Anmietung von Veranstaltungsräumlichkeiten zusammen. Bis dato konnte verhindert werden, dass eine rechtstendenziöse Veranstaltung in Vorarlberg ausgerichtet wurde. Ebenso wurden bereits im Oktober 2016 die Gemeinden im Bundesland Vorarlberg über eine mögliche Konzertveranstaltung der Band „Grup Yorum“ (DHKP/C-nahe Band) informiert. Dies zeigt, dass auch in Vorarlberg die Ausrichtung einer als rechtlich kritisch zu beurteilenden Veranstaltung nicht auszuschließen ist.

 

Vor diesem Hintergrund ergeht das Ersuchen vor Vertragsabschluss detaillierte Informationen

 

  •    

zum Anmelder (Einzelpersonen oder Gruppierungen/Vereine) einer Veranstaltung

  •    

zu auftretenden Rednern oder

  •    

Musikgruppen

 

zB über offene Internetrecherche oder sonstige Quellen einzuholen.

 

Sollten Ihrerseits zu Veranstaltungen oder auftretenden Personen Bedenken bestehen, wird angeboten, dass Sie sich direkt an ho. Landespolizeidirektion (LV) zur weiteren Überprüfung der Hintergründe von Konzerten oder sonstigen Veranstaltungen wenden. Diesbezüglich wurden bereits in Zusammenarbeit mit Gemeinden im Bundesland Vorarlberg äußerst positive Erfahrungen gemacht.

 

Für weitere Fragen wenden Sie sich an:

 

Mag. Uta BACHMANN

Bahnhofstraße 45

6900 Bregenz

Tel: +43 (0) 59133 80 - 8002

Fax: +43 (0) 59133 80 - 8009

Mail: post.lvt_vbg@bvt.gv.at