Kleiner Erfolg: Ergänzende Sperrstundenregelung für Vorarlberg

Seit heute Mitternacht ist eine neue Landesverordnung in Kraft. Diese regelt für Vorarlberg ergänzende Details zur Sperrstundenregelung in der Gastronomie und Hotellerie. Wir konnten damit als Sparte Tourismus einen ersten "kleinen" Verhandlungserfolg auf Landesebene erreichen. Ab heute gilt die aktuelle Sperrstundenregelung nicht mehr für Gäste, die in Beherbergungsbetrieben nächtigen. Wir setzen uns weiterhin für eine schnellstmögliche Verlängerung der aktuellen Öffnungszeiten ein.

 

Markus Kegele, Spartenobmann

Stefan Köb, Spartenobmann-Stellvertreter

 

Neu geregelt wurde in der Landesverordnung außerdem:

 

  • Bei Veranstaltungen mit zugewiesenen Sitzplätzen gilt nun eine Höchstzahl von bis zu 250 Personen in geschlossenen Räumen und bis zu 500 Personen im Freiluftbereich.

 

  • Die Grenze von 22.00 Uhr gilt auch für das Verabreichen von Speisen und Getränken auf Veranstaltungen, sowie Fach- und Publikumsmessen.