Verkürzung der täglichen Ruhezeit für Saisonbetriebe

Seit 1. März 2016 kann in Saisonbetrieben mit Halbpension für Mitarbeiter in Küche und Service die tägliche Ruhezeit auf 8 Stunden verkürzt werden.

Die neuen Regelungen im Arbeitszeitgesetz und im Kollektivvertrag schaffen Möglichkeiten, die sinnvoll und mit Augenmaß genutzt werden sollten. Betriebe, welche die Verkürzung der täglichen Ruhezeit ausufernd nutzen und keinen Ausgleich während der Saison ermöglichen, müssen allerdings am Ende der Saison mit zusätzlichen Kosten rechnen.

   

Darüber hinaus haben die Betriebe entsprechende Aufzeichnungen der Arbeitszeiten und der Ruhezeiten zu führen. Diejenigen Betriebe, welche dies nicht tun, aber dennoch die Ruhezeit verkürzen, müssen bei Kontrollen durch das Arbeitsinspektorat eventuell mit empfindlichen Strafen rechnen.

   

Unter welchen Voraussetzungen eine solche Verkürzung der täglichen Ruhezeit möglich ist, findet sich im beigefügten Informationsblatt.