Aktuelle Warnung vor Trojanern  & Computerviren

Achtung beim Öffnen von Links und Dateien, die in Emails enthalten sind.

Weltweit sind vermehrt gefährliche Emails im Umlauf, die einen versteckten Trojaner oder Virus enthalten. Die betrügerischen Emails können getarnt als Bewerbung, Rechnung etc. im Posteingang landen und sind teilweise nur schwer zu erkennen. Ein Virus ist ein Computerprogramm, das sich in andere Systeme einschleust, sich verbreitet und dadurch erheblichen Schaden verursacht. Ein Trojaner versteckt sich hinter einer scheinbar nützlichen Datei oder einem Programm. Vom Benutzer unbemerkt wird dann ein Schadprogramm installiert, mit dem der Hacker die Kontrolle über das System erlangt.

 

Der Virus/Trojaner wird meist beim Öffnen eines Links oder einer Datei aktiviert. Ist der Trojaner/Virus einmal im System, wird entweder die Software/Hardware zerstört, wichtige Daten gestohlen oder das System blockiert.

 

Entgegen dem weitverbreiteten Irrglauben, schützen die Virenschutzprogramme und Firewalls nicht immer gegen solche Attacken, denn oft wird die schädliche Software zu spät oder gar nicht erkannt.

 

Zurzeit sind besonders viele sogenannte „Erpressungstrojaner“ im Umlauf. Bei einer Infektion wird der Zugriff oder die Nutzung der Daten blockiert und erst gegen Bezahlung eines „Lösegeldes“ wieder freigegeben.

 

Ganz aktuell wird in PDF-Dateien, die als Rechnungen, Angebote oder Inkassoforderungen getarnt sind, eine schädliche Software in das System eingeschleust. Beim Öffnen erscheint ein unscheinbarer Sicherheitshinweis, in dem nochmals um Erlaubnis gefragt wird. Sobald die Bestätigung durch den Benutzer erfolgt, beginnt der Trojaner zu arbeiten und startet sein Unwesen.

  

Wir raten deshalb zur Vorsicht beim Öffnen Emails von unbekannten Absendern. Dateien und Links in Emails sollten erst nach genauer Prüfung angeklickt werden. Zum Schutz der eigenen Daten wird ebenfalls eine regelmäßige Datensicherung empfohlen.